Ostseetour 2018 4. Tag

Nach einer stürmisch Nacht liegt nun die erste Etappe mit offener Ostsee vor uns. Die Windvorhersage kündigt 4 bis 5 Windstärken aus Nordwest an. Da sparen wir uns der Ausflug nach Kloster auf Hiddensee. Der Leuchtturm muss ein anderes mal besucht werden. Auch vor Schaprode ist das Wasser sehr flach, so dass wir die Boote erst einmal 200 m ziehen mussten. Doch dann konnten wir unsere Reise wie geplant fortsetzen. An Hiddensee vorbei empfing uns die Ostsee mit schönen ca. 1m hohen Wellen die nur manchmal brachen. Genusspaddeln wie wir uns das gewünscht hatten. Nach 3 Stunden waren diese 17 km leider schon vorbei. Da der Wind noch mehr auffrischen sollte, beschlossen wir unsere heutige Tour im Caravancamp Dranske zu beenden. Eigentlich nimmt dieser Platz keine Zeltreisende auf, aber nachdem unser Präsi, Klaus, die nette

Dame von der Rezeption von unserer „Notlage“ überzeugt hatte, ging alles ganz einfach. Ein Caravanparzelle wurde unser Nachtquartier. Super windgeschürtz kuschelten wir unsere Zelte auf die Parzelle. In Dranske gibt es einen Supermarkt so konnten wir unsere Vorräte ergänzen. Nach dem Abendessen gab es noch einen tollen Sonnenuntergang den wir in vollen Zügen genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.