Ostseetour 2018 5. Tag

Kap Arkona steht auf dem Plan. Da die Windvorhersage für den Nachmittag 5 – 6 Windstärken angesagt hatte, sind wir etwas früher aufgestanden, und schon um 9:00 Uhr saßen wir im Boot. Mit 4 Windstärken im Rücken, herrliche 1-1,5 Meter hohe Wellen schafften wir ohne Anstrengungen gute 7km/h. Seekajakfahren im Wohlfühlbereich, toll. Gegen Mittag erreichten wir dann das Kap. Herrliche Steilküste, mit Grünflächen wie aus der Modelleisenbahn. Wir fragten uns manchmal wie die wohl halten. Zu schnell trieb uns der Wind an den Felsen vorbei. Vitt kommt in Sicht. Da wir früh aufgestanden sind kommt eine Zwischenmahlzeit gerade richtig. Die Kapelle von Vitt ist eine Sehenswürdigkeit, leider wegen Baumaßnahmen geschlossen. So viel das Kulturprogramm aus und wir gönnten uns noch einen guten Kaffee. Anschließend ging es dann, gegen den Wind der uns am Vormittag so schön geschobe hat, zum Campingplatz Drewolke. Dieser sehr

schöne Cmpingplatz hat jede Menge Stellpätze für Zelte, die auch reichlich genutzt werden. Die Zelte stehen zwischen den Bäumen. Überall gibt es überdachte Tisch-Sitzkombinationen. Das Dach ist sinnvoll damit keine Zapfen im Essen landen. Der herrliche kilometerlange Sandstrand läd zum Strandbummeln ein. Ein Bad in der Ostsee fiel seht kurz aus. Der Bodden war deffinitiv wärmer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.