Ostseetour 2018 7. Tag

Der letzte Tag unserer schönen Paddeltour stand an. Die Königsetappe, rund um die Kreidefelsen von Rügen, ein Stopp in Sassnitz und dann weiter bis Prora. Doch erst noch einmal Zelte abbauen, frühstücken und los.
Mit leichten 3-4 Windstärken aus westlicher Richtung erreichten wir kurz nach dem Start die ersten Kreidefelsen. Nun war reichlich Zeit die Felsen zu genießen, fotografieren und zu filmen. Immer wieder kamen Ausflugsdampfer, drehten in Höhe Königsstul und fuhren zurück. Arme Touristen, unsere Perspektive und Verweildauer war unschlagbar. Schlißlich ereichten

wir doch Sassnitz. Unsere Boote konnten wir gut am Kiesstrand ablegen und den Hafen von Sassnitz zu Fuß erkunden. Ein letztes mal Backfisch und Bratkartoffen, danach ging es die letzten 10 km nach Prora. Dort konnten wir auf dem Gelände der Jugendherberge unsere Zelte aufschlagen. Marc und ich fuhren dann mit dem Zug nach Ribnitz-Damgarten und holten unsere Autos wieder. Der Rest hatte schon die Zelte aufgebaut und die Boote ins Lager geholt. Es war eine Menge los in Prora, die Jugendfeuerwehr, DLRG und ein Internationales Schlülertreffen fanden dort statt, es wurde wieder eine lange Nacht am Lagerfeuer. Am nächsten Tag dann die Heimreise, die Gott sei Dank unspektakulär verlief.

Fazit: Es war eine perfekte Tour, gutes Wetter, begeisternder Wellengang und Bilder die noch lange in den Köpfen bleiben. Mal sehen wohin es uns nächstes Jahr verschlägt.

 

Die ist die Zugabe zu unserer Tour, eine Omage an Prora.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.